Neueste Beiträge

Was bieten BI-Tools zur Datenvisualisierung?

  |   Business Analytics
Datenvisualisierung

Komplexe Excel-Tabellen oder grafisch aufbereitete Daten – womit punkten Sie bei der nächsten Firmenpräsentation? Die richtige Visualisierung lässt Daten sprechen. So werden aus Geschäftszahlen oder sonstigen Statistiken aussagekräftige und visuelle Berichte, die Zeit sparen und die Kommunikation erleichtern. Dabei bleiben die Erkenntnisse nicht nur besser in Erinnerung, sondern lassen sich in den richtigen Kontext bringen und spannende Zusammenhänge erzeugen.

 

Die Tools zur Datenvisualisierung aus dem Bereich Business Intelligence gehen über die Standarddiagramme und -graphen wie beispielsweise Microsoft Excel hinaus. Mit Hilfe von Infografiken, Messgeräten, Geo-Maps, Sparklines und Heatmaps werden Daten in eine anspruchsvolle Form gebracht. Die Besonderheit für jeden Benutzer liegt dabei in der Interaktivität und den vielseitigen Möglichkeiten, die Analyse der Daten in verschiedene Richtungen zu steuern.

 

 

Datenvisualisierung: Moderne BI

 

Die Datenvisualisierung ist zu einem Standard für moderne BI geworden. Die beiden BI-Marktführer Tableau und Qlik setzen bereits seit langem den Fokus auf Visualisierung. Dadurch wurden auch andere Marktanbieter gezwungen, sich auf die visuellen Funktionen ihrer Produkte zu konzentrieren. Datenvisualisierungstools sind typischerweise einfacher zu bedienen als herkömmliche statistische Analysewerkzeuge. Somit konnten die verschiedenen Geschäftsbereiche die Tools erstmals ohne IT-Unterstützung eigenständig implementieren.

 

Gerade in puncto Big Data und Advanced Analytics spielt Datenvisualisierungssoftware eine wichtige Rolle. Um beim Sammeln von großen Datenmengen den nötigen Überblick über die Daten zu behalten, benötigen Unternehmen schnelle und einfache Lösungen. Visualisierungstools liefern hierfür die richtige Antwort. Auch für Predictive Analytics oder Algorithmen des Machine Learning ist es wichtig, die Ergebnisse zu visualisieren. Der Fokus liegt darauf, die Ergebnisse zu überwachen und sicherzustellen, dass die Modelle richtig funktionieren.

 

Auch das Forschungsinstitut BARC betont die Bedeutung von Datenvisualisierung. Im Rahmen des aktuellen BI-Trendmonitors 2018 ist Visualisierung gemeinsam mit Datenmanagement auf Platz zwei der vier großen Trendthemen für Business-Anwender.

 

 

Datenvisualisierung: BARC BI Trendmonitor 2018

 

Quelle: BARC BI Trend Monitor 2018 The World´s Largest Survey on BI Trends

 

 

Entscheidend ist laut der Studie mehr Autonomie und Flexibilität bei der Integration, Analyse und Visualisierung von Daten. Besonders Self-Service-Tools erfüllen diesen Anspruch.

 

 

Gartner Magic Quadrant 2018: BI Self-Service-Tools

 

Bei der Frage nach den optimalen BI-Lösungen bietet das Marktforschungsunternehmen Gartner mit seinen jährlich erscheinenden Magic Quadranten wichtige Informationen über die Marktpositionen der verschiedenen Anbieter. Generell charakterisiert Gartner eine moderne Analyse- und BI-Plattform als „einfach zu verwendendes Tool, das eine breite Palette analytischer Workflow-Funktionen unterstützt.“ Die Self-Service-Tools erfordern keine Einbeziehung von IT-Experten zur Datenanalyse und generieren automatisch ein wiederverwendbares Datenmodell. Die neuen BI-Lösungen können klassische Datenstrukturen als Quelle verwenden, zusätzlich jedoch auch auf Basis von weiteren, unabhängigen Datenquellen arbeiten.

 

Datenvisualisierung: Gartner Magic Quadrant 2018

Quelle: Gartner Magic Quadrant 2018 for Analytics and Business Intelligence Platforms

 

Der Bericht verdeutlicht, dass Tableau und Microsoft nach wie vor den Markt dominieren und die besten Produkte anbieten. Tableau bietet die besten Funktionen zur Datenvisualisierung auf dem Markt, während Power BI von Microsoft eine umfangreiche Palette von Bereitstellungsmethoden und Feature-Funktionen für jeden Anwendungsfall bietet. Qlik gehört zu den Marktführern mit der starken Marktvorherrschaft für den Embedded Use Case. SAP befindet sich in diesem Jahr auf der mittleren, linken Seite des visionären Quadranten. Hier besteht aufgrund seiner langsamen Umstellung auf moderne Analytik und BI weiterhin Nachholbedarf.

 

Fazit

 

BI Datenvisualisierungstools sind ein wesentlicher Teil von Business Intelligence. Ziel ist es, Erkenntnisse aus relevanten Rohdaten zu gewinnen. Sie zielen ab auf die strategischen, operativen aber auch taktischen Entscheidungen innerhalb eines Unternehmens. Datenvisualisierung spannt den Bogen zur Präsentation, Veranschaulichung und Kommunikation der relevanten Insights. Sie wollen mehr erfahren über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Datenvisualierungstools? Lesen Sie nächste Woche unseren exklusiven BI-Toolvergleich der größten Anbieter im Markt.