Neueste Beiträge
Wie können Blockchains ökologisch tragbar gemacht werden?

Ökostrom für Blockchains

  |   Events

In Zeiten der Kryptowährung ist Energieeffizienz ein heiß diskutiertes Thema. Doch wie können Blockchains ökologisch tragbar gemacht werden? Diskutieren Sie mit uns über Lösungen zum Thema Stromverbrauch von Cryptocoin-Mining und der Rechenleistung anderer staaten- und bankenlosen Digitalwährungen.

 

Unter dem Motto  „Unchain the Blockchain“ präsentiert Vision11 am 21. Juni 2018 einen Vortragsabend mit anschließender Diskussionsrunde. Um 19:00 Uhr bietet eloom seine Antwort auf den hohen Energieverbrauch der Blockchain-Technologie. Mit dem Fokus auf Rechenzentren, welche nur durch erneuerbare Energien betrieben werden, schafft das eloom Projekt aus Fuerteventura die Basis für die Leistungsfähigkeit und damit auch Sicherheit von dezentralen Geldsystemen.

 

Blockchains: Problematik Energieeffizienz

 

Ein entscheidender Nachteil von Kryptowährungen ist momentan ihre Energieeffizienz. Je größer und leistungsfähiger ein Netzwerk ist, desto mehr steigt auch der Stromverbrauch. Das Herzstück der dezentralen Datenbank ist dabei die Blockchain, die alle jemals getätigten Transaktionen erhält. Die gesamte Datenbank mit sämtlichen Informationsketten liegt verteilt auf einer Vielzahl von Computern beteiligter User. Die Verlässlichkeit des Netzwerkes steigt mit der Größe und somit auch der benötigten Rechenleistung an. Die Manipulation gewisser Blockchains ist nur über die sogenannte 51 Prozent Attacke möglich. Erst wer mehr als die Hälfte des Netzwerks von Änderungen überzeugt hat, könnte die Sicherheit mit falschen Informationen gefährden. Je umfangreicher das Netzwerk, desto teurer und aufwändiger ist demnach der Versuch, eine Blockchain zu manipulieren – dementsprechend höher ist aber auch der Energiebedarf.

Herausforderung von Digitalwährungen ist es, die Energieversorgung für die Zukunft so effizient und umweltverträglich wie möglich zu gestalten. Eloom leistet hier Pionierarbeit mit dem Bau von Rechenzentren, welche komplett durch erneuerbare Engerien betrieben werden.

 

Begrenzte Teilnehmerzahl: Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich eines der wenigen, noch verfügbaren Tickets unter info@visioneleven.com